Skip to main content

Waschpulver selber machen

Waschpulver selber machen: Nachhaltig und ohne Kernseife

Ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit: Waschpulver selbst herstellen

In einer Welt, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer wichtiger werden, suchen viele Menschen nach Möglichkeiten, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Ein Bereich, in dem dies leicht umgesetzt werden kann, ist die Herstellung von Waschpulver. Indem du dein eigenes Waschpulver herstellst, kannst du nicht nur Geld sparen, sondern auch den Einsatz von Chemikalien und unnötiger Verpackung reduzieren. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du umweltfreundliches Waschpulver ohne Kernseife ganz einfach zu Hause herstellen kannst.


Warum lohnt es sich, Waschpulver selbst herzustellen?

Die meisten herkömmlichen Waschpulver, die im Handel erhältlich sind, enthalten eine Vielzahl von chemischen Inhaltsstoffen, die nicht nur für die Umwelt schädlich sein können, sondern auch Allergien oder Hautreizungen verursachen könnten. Durch das Herstellen deines eigenen Waschpulvers kannst du genau kontrollieren, welche Inhaltsstoffe du verwendest und so sicherstellen, dass keine schädlichen Chemikalien enthalten sind.

Ein weiterer Vorteil ist die Müllreduktion. Typische Waschmittel kommen oft in Plastikverpackungen, die sich schwer recyceln lassen oder sogar im Meer enden. Selbstgemachtes Waschpulver kann in wiederverwendbare Behälter gefüllt werden, wodurch unnötiger Abfall vermieden wird.


Was du für die Herstellung benötigst

Die Herstellung von Waschpulver ist denkbar einfach und erfordert nur wenige Zutaten, die leicht zu beschaffen sind. Hier ist eine Liste der benötigten Materialien:

  • selbstgemachtes WaschpulverWaschsoda: Waschsoda, auch bekannt als Natriumcarbonat, ist ein natürlicher Reiniger und Entfetter, der hartnäckige Flecken und Schmutz entfernen kann.
  • Natron: Natron, oder Natriumbicarbonat, wirkt als natürliches Bleichmittel und hilft, Gerüche zu neutralisieren.
  • Kernseife (optional): Obwohl unser Rezept ohne Kernseife auskommt, ist sie eine häufige Zutat in vielen DIY-Waschpulver-Rezepten. Du kannst eine vegane, umweltfreundliche Kernseife wählen, wenn du möchtest.
  • Ätherische Öle (optional): Ätherische Öle verleihen deinem Waschpulver nicht nur einen angenehmen Duft, sondern können auch zusätzliche Reinigungseigenschaften bieten.
  • Reibe (falls du Kernseife verwendest): Wenn du dich für die Verwendung von Kernseife entscheidest, benötigst du eine grobe Reibe, um sie zu zerkleinern.
  • Luftdichter Behälter: Um dein Waschpulver aufzubewahren und vor Feuchtigkeit zu schützen, empfehlen wir einen luftdichten Behälter aus Glas oder Kunststoff.

Rezept für selbstgemachtes Waschpulver ohne Kernseife

Zutaten:

  • 1 Tasse Waschsoda
  • 1 Tasse Natron
  • 10-20 Tropfen ätherische Öle deiner Wahl (z. B. Lavendel, Zitrone, Teebaum)
  • Optional: ½ Tasse geriebene Kernseife (wenn du eine seifenbasierte Variante bevorzugst)

Anleitung:

  1. Falls du Kernseife verwendest, beginne damit, die Kernseife grob zu reiben, bis du etwa eine halbe Tasse geriebene Seife hast.
  2. In einer Schüssel vermische das Waschsoda, Natron und die optional geriebene Kernseife gründlich.
  3. Gib 10-20 Tropfen ätherische Öle hinzu und mische alles erneut, um den Duft gleichmäßig zu verteilen.
  4. Fülle das selbstgemachte Waschpulver in den luftdichten Behälter und lagere ihn an einem kühlen, trockenen Ort.

Anwendung des selbstgemachten Waschpulvers

Die Anwendung des selbstgemachten Waschpulvers ist denkbar einfach. Verwende etwa 2-3 Esslöffel pro Waschgang, abhängig von der Größe und Verschmutzung deiner Ladung. Gib das Waschpulver einfach direkt in die Waschtrommel oder in das dafür vorgesehene Fach deiner Waschmaschine. Das Waschpulver eignet sich für Waschtemperaturen von 30 °C bis 60 °C und kann für bunte und weiße Wäsche verwendet werden.


Aufbewahrung und Haltbarkeit

Bewahren Sie Ihr selbstgemachtes Waschpulver in einem luftdichten Behälter auf, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Wenn Sie ätherische Öle verwendet haben, behält das Waschpulver etwa sechs Monate lang seinen Duft und seine Wirksamkeit. Achten Sie darauf, das Pulver von Kindern fernzuhalten und es nicht zum Verzehr freizugeben.


Fazit: Eine nachhaltige Alternative

Waschpulver selber machen ist eine einfache und umweltfreundliche Möglichkeit, deinen eigenen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Durch die Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen und die Vermeidung von Kernseife kannst du ein effektives und schonendes Waschmittel für deine Kleidung herstellen. Mit diesem DIY-Waschpulver sparst du nicht nur Geld, sondern trägst auch aktiv dazu bei, die Umweltbelastung zu reduzieren und eine saubere Zukunft für kommende Generationen zu schaffen. Probiere es aus und erlebe die Vorteile selbst!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

11 + zwölf =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen