Skip to main content

Damast Bettwäsche für den Luxus im Schlafzimmer


Wer ein bisschen Luxus in sein Schlafzimmer bringen möchte, der liegt mit Damast Bettwäsche genau richtig. Sie besticht durch eine hochwertige Verarbeitung mit einer speziellen Webtechnik. Es sind besondere Webmaschinen nötig, um das Muster auf Damast-Bettwäsche mit richtungsweisenden Webvorgängen zu erzeugen. Doch die aufwendige Produktion spiegelt sich ganz klar in der Qualität wider. Schon die Optik besticht mit ihrer Liebe zum Detail und einem schimmernden Glanzeffekt. Dieser verleiht der Damast Bettwäsche eine zeitlose Eleganz. Besonders schön hervorgehoben werden die schimmernden Muster und der Glanzeffekt bei schrägem Lichteinfall. Hierbei handelt es sich meist um figürliche Motive.

Auch die Langlebigkeit profitiert vom aufwendigen Webverfahren. Schon allein weil die Kettfäden während des Webvorgangs einer besonderen Belastung ausgesetzt werden, sind die Fasern extrem hochwertig. Das macht die Damast Bettwäsche besonders reißfest. Eingesetzt wird bei der Produktion meist mercerisierte und supergekämmte Baumwolle. Das Mercerisieren ist eine Veredlung der Baumwollfasern, die unter anderem der Erhöhung des Glanzes, der Festigkeit oder Dehnung zugutekommt. Supergekämmte Baumwolle ist fein versponnen und besteht aus extra langen Baumwollfäden.

Doch auch das tägliche Schlafen steht bei Damast Bettwäsche im Mittelpunkt. Sie ist beispielsweise angenehm auf der Haut und wunderbar leicht. Zudem ist Damast Bettwäsche feuchtigkeitsregulierend und atmungsaktiv, was sie zu einer sehr guten Decke für warme Nächte im Sommer macht.

Damast Bettwäsche

Ursprung der Damast Bettwäsche

Seinen Namen verdankt die Damast Bettwäsche der syrischen Hauptstadt Damaskus. Hier wurde der Stoff im 12. Jahrhundert so populär, dass er den Stadtnamen annahm. Ursprünglich stammt der Stoff jedoch aus China. Bei uns in Deutschland wurde erst im 17. Jahrhundert erstmals Damast gewebt.

Neben Bettwäsche wird Damast auch oftmals für Tischtücher verwendet. Beispielsweise gehörte Damast gerade früher zu einer klassischen Hochzeitsausstattung einfach dazu.


Einfache Pflege trotz luxuriöser Eigenschaften

Generell ist die Pflege bei Damast Bettwäsche natürlich davon abhängig welche Ausgangsmaterialien verwendet worden. Baumwolle und Leinen verhalten sich jedoch relativ ähnlich, da beide Fasern bei 60 Grad gewaschen werden können. Wie bei anderer Bettwäsche gilt auch bei Damast, dass man sie mit der Außenseite nach innen gekehrt waschen sollte und die Knöpfe und Reißverschlüsse geschlossen werden sollten. Auch das Trocknen im Trockner ist meist kein Problem. Zudem ist die Damast Bettwäsche sehr häufig bügelfrei oder sehr leicht zu bügeln. Wie oben schon erwähnt spielen Ausgangsmaterialien und eventuell herstellerspezifische Eigenschaften eine Rolle. Lesen Sie daher auch immer die Angaben des Herstellers genau durch.


Weiterführende Informationen zu Damast:


Hier sind weitere Bettwäsche-Stoffe, die Sie interessieren könnten:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

neunzehn − 6 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen